Auberginen Hummus

Zutaten:

1 große Aubergine

2 Zehen Knoblauch

1 Dose Kichererbsen

1 Limette

3 TL Tahin, Sesampaste

1/4 TL Kreuzkümmel, gemahlen

Zubereitung:

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Mit einer Gabel die Aubergine mehrmals einstechen. Ca. 50 Minuten im Ofen backen, bis die Aubergine auf Druck in sich zusammen fällt. Die Auberine zur Abkühlung aufschneiden.

Zubereitung im Thermomix:

Alle Zutaten (Aubergine geviertelt, wer möchte, kann die Schale entfernen. Ich präferiere jedoch die ganze Aubergine ohne Strunk) in den Thermomix geben. 30 Sekunden auf Stufe 6 pürieren. Mit dem Spatel nach unten schieben, nochmals 30 Sekunden auf Stufe 6 pürieren.

Zubereitung ohne Thermomix:

Knoblauch pressen. Alle Zutaten in einen hohen Mixbecher geben und bis zur gewünschten Konsistenz pürieren.

Tipps:

Der Auberginen-Hummus hält sich bis zu einer Woche im Kühlschrank. Wir nehmen ihn gerne als Brotaufstrich oder als Dipp für Karotten, Paprika, etc.

Gebackenes Apfel-Hafer-Müsli / Baked Oatmeal

Dieses Frühstück gibt es mindestens 1x pro Woche bei uns!

Zutaten:

1,5 Tassen Haferflocken (wir bevorzugen kernige, es können aber auch alle andere Arten verwendet werden!)

1,5 – 2 Tassen Sojamilch (2 Tassen bei zarten Haferflocken, 1,5 bei kernigen)

1 Tasse Apfelmus

1/2 TL Zimt

1-2 Äpfel, in Würfel geschnitten

optional: Rosinen, Nüsse

Zubereitung:

Ofen auf 180°C vorheizen. Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander verrühren und in eine ofenfeste Form geben. Ca. 30 Minuten backen.

Wir servieren es gerne mit frischen Früchten, Sojamilch oder Sojajoghurt sowie Nüssen. Da meine Tochter keine Rosinen mag, mischen wir nur bei einer Hälfte Rosinen unter.

Müsliriegel / Energieriegel

Diese leckeren Müsliriegel gibt es bei uns immer auf Vorrat!

Zutaten:

220 g Datteln, entsteint

85 g Ahornsirup

65 g Nussbutter (Mandelbutter, Erdnussbutter, …)

120 g Mandeln, sehr grob gehackt

60 g Cashews, sehr grob gehackt

140 g kernige Haferflocken

optional: getrocknete Cranberries, Bananenchips, Schokoladenchips, …

Zubereitung im Thermomix:

Datteln 20 Sekunden auf Stufe 6 klein hacken. Ahornsirup und Nussbutter zugeben, weitere 20 Sekunden auf Stufe 6 verrühren.

Zubereitung ohne Thermomix:

Datteln in einem Hochleistungsmixer zerkleinern. Mit Ahornsirup und Nussbutter mischen.

Ofen auf 180°C vorheizen. Die Nüsse und Haferflocken ca. 10 Minuten auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech rösten lassen (sobald die Nüsse zu duften anfangen, aus dem Ofen nehmen).

Die ausgekühlten Haferflocken, Nüsse und restlichen Zutaten mischen. Es entsteht eine sehr klebrige Masse. Diese in einer Form flach drücken und im Kühlschrank fest werden lassen. Nach ca. 2 Stunden mit einem scharfen Messer Riegel schneiden.

Die Müsliriegel können portionsweise eingefroren und nach Bedarf aufgetaut werden. Wir lagern die Riegel im Kühlschrank und so schmecken sie wie am ersten Tag.

Rhabarberkuchen mit Streuseln

Ein sehr saftiger Obstkuchen!

Zutaten:

1/2 Grundrezept für Hefeteig

400 g Rhabarber, geschält

250 g Hafermilch

1/2 Päckchen Vanillepudding

2 EL Zucker

120 g Mehl

80 g Zucker

80 g vegane Butter

Zubereitung:

Den Rhabarber schälen und in Würfel schneiden. In ein Sieb geben und mit 1 EL Zucker mischen, 30 Minuten stehen lassen bis die überschüssige Flüssigkeit aus dem Rhabarber abgetropft ist.

Ofen auf 180°C vorheizen.

Den Hefeteig in eine gefettete und bestäubte Springform geben. Während der Zubereitung des Puddings nochmals gehen lassen.

Aus Hafermilch, Vanillepudding und 2 EL Zucker einen Pudding nach Packungsanleitung herstellen. Diesen auf den Hefeteig geben und den vorbereiteten Rhabarber darüber verteilen.

Kuchen 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Streusel zubereiten. Hierzu Mehl, verbleibenden Zucker und kalte vegane Butter in genau dieser Reihenfolge in den Thermomix geben und 20 Sekunden auf Stufe 6 mischen.

(Alternativ die Streuselzutaten mit dem Handrührgerät zu Streuseln verarbeiten, hierzu muss die Butter aber zimmerwarm sein).

Die Streusel auf den vorgebackenen Kuchen geben und in 20 Minuten fertig backen bis die Streusel goldgelb sind.

Power-Smoothie

Zutaten:

1 Banane

1 Apfel

50-100 g rohe rote Beete (zuerst mit weniger versuchen und den Anteil nach Geschmack erhöhen)

30 g frischer Spinat (eine große Handvoll)

1 TL Leinsamen

1 TL Amla-Pulver (indische Stachelbeere)

1/4 TL Kurkuma

1 Prise Pfeffer

250 ml Wasser

evtl. Hanfsamen zum Bestreuen

Zubereitung im Thermomix:

Früchte/Gemüse in grobe Stücke schneiden. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 1 Minute auf Stufe 10 pürieren.

Zubereitung ohne Thermomix:

Früchte/Gemüse in Stücke schneiden und zusammen mit den anderen Zutaten in einen hohen Rührbecher geben. Pürieren bis eine homogene Masse entstanden ist.

Das Rezept ergibt ca. 600 ml Smoothie und reicht mir zusammen mit ein paar Nüssen als gesundes Frühstück. Kurkuma wirkt entzündungshemmend und durch die Zugabe von einer Prise Pfeffer wird seine Wirkkraft verstärkt. Das Amla-Pulver ist ein ausgezeichnetes Antioxidant und voller Vitamin C.

Kinder-Smoothie / Trink-Joghurt

Dieses Rezept hat meine Tochter erstellt!

Zutaten:

1 Banane

6 Erdbeeren

eine Handvoll Brombeeren

250 ml Sojamilch

Zubereitung im Thermomix:

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 1 Minute auf Stufe 10 pürieren.

Zubereitung ohne Thermomix:

Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab mixen bis eine homogene Masse entstanden ist.

Das Rezept ergibt ca. 500-600 ml und reicht für zwei kleine Schleckermäuler 🙂