Grünkohl mit Erdnuss-Sauce

Grünkohl mit Erdnuss-Sauce

Grünkohl neu aufgepeppt: mit Erdnuss-Sauce!

Denkt ihr bei Grünkohl auch gleich an eine komisch grün-graue Pampe, die mit Würstchen serviert wird? Probiert einmal dieses Rezept aus und ihr werdet das grüne Wundergemüse wieder lieben!!

Zutaten
  • 1 große Schüssel Grünkohl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Olivenöl
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 2 TL Gemüsebrühe, Pulver
  • 2 TL Senfsamen
  • 3 EL Erdnussbutter mit Stücken
  • evtl. Chiliflocken, gemahlener Kümmel zum Abschmecken
Zubereitung
  1. Zwiebel würfeln, Knoblauch pressen oder fein hacken. Grünkohl waschen und grob hacken/schneiden. Öl in einem großen Kopf erhitzen, Zwiebel darin glasig dünsten. Knoblauch hinzufügen, kurz mitbraten. Den Grünkohl dazu geben, mit Wasser ablöschen. Gemüsebrühenpulver und Senfsamen hinzufügen. Alles 10-20 Minuten köcheln lassen – die Kochzeit richtet sich danach, wie frisch/jung der Grünkohl ist und wie lange es braucht, ihn weich zu kochen. Erdnussbutter dazu geben, nochmals abschmecken.

Mein versprochenes BLABLA:

Salat? Beilage? Hauptgericht? In welche Kategorie passt dieses Rezept nun am Besten? Ich sage in ALLE! Als Hauptgericht über Reis oder asiatische Nudeln serviert ein absolutes Gedicht! Oder kalt als Salat, warm als Beilage… Uns schmeckt der Grünkohl mit Erdnuss-Sauce so lecker, dass wir ihn immer in jeglicher Kombination essen können!

Erdnuss-Butter/Erdnuss-Mus und Grünkohl – passt das? Und wie!! Ich war zuerst auch skeptisch, aber bisher war JEDER begeistert. Die Erdnuss-Butter macht die Sauce sehr cremig und harmoniert mit dem Kohl wunderbar. Leider ist es (zumindest in Bayern) schwer, an frischen Grünkohl zu kommen. In Amerika verkauft jeder Supermarkt diese Vitaminbombe bereits geschnitten und gewaschen im Kühlregal! Das ist eine der – wenigen – Sachen, die ich vermisse. Mein Mann und ich sind solche riesen Fans dieses Kreuzblütengewächses, dass ich ihn sogar im eigenen Garten anbaue (und davon drei verschiedene Sorten…). 😉 Was tun, wenn man keinen frischen Grünkohl findet? Vielleicht habt ihr ja das Glück und findet einen gefrorenen! Alternativ könnt ihr genauso gut frischen Blattspinat und Mangold nehmen, ich habe beide Gemüsesorten oder einen Mix dieser bereits im Rezept verwendet. Als Notnagel nehmt ihr jungen Blattspinat aus der TK-Theke!

Pinterest Grünkohl
veganermix auf Pinterest

Nochmals zum Erdnuss-Mus/zur Erdnuss-Butter. Ich persönlich lese ja gerne die Zutaten auf den Etiketten und bin der Meinung, dass bei Erdnuss-Butter definitiv keine Zusätze nötig sind. Leider findet man im regulären Handel oft nur Produkte mit zugesetztem Palmöl (sind die Erdnüsse nicht schon voller – gutem – Fett?!?) und Zucker. Mein Tipp – kauft euch, falls es euch natürlich wert ist, eine „pure“ Erdnuss-Butter, wie z. B. diese hier.

Hier nur ein kleiner Auszug, was das Zentrum der Gesundheit von Grünkohl hält:

Grünkohl ist ein unglaublich gesundes und hochbasisches Gemüse. Er liefert viel Calcium, Eisen, Vitamin K und Vitamin C plus eine Menge antioxidativ wirksamer Pflanzenstoffe. Sein hochwertiges Protein sorgt ferner dafür, dass er immer wieder als Alternative zu tierischem Eiweiss empfohlen wird. Medizinische Studien zeigen ausserdem, was die Menschen in der Antike längst wussten: Grünkohl ist ein heilendes Lebensmittel!
(Mehr dazu hier)

Also, ran an den (Grün-)Kohl!!!

Published by

Kommentar verfassen