Kürbissuppe

Kürbissuppe

Nicht schon wieder eine Kürbissuppe…

Im Herbst reihen sich die Rezepte von Kürbissuppe zu Kürbissuppe aneinander. Jeder will das Beste haben. Wisst ihr was? Ich habe euch auch ein Rezept! 😉 Ist es das Beste? Für uns ja, entscheidet selbst!

Zutaten
  • 100 g Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Olivenöl
  • 900 g Kürbis (geschält – entfällt bei Hokkaido, entkernt)
  • 100 g Apfel
  • 800 g Wasser
  • 1,5 EL Gemüsebrühen-Pulver (bzw. Gemüsebrühen-Pulver für 1,5 l fertige Brühe)
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer
  • 100 g Soja Cuisine (alternativ andere Pflanzen-Cuisine)
Zubereitung
Zubereitung im Thermomix:
  1. Zwiebel und Knoblauch in den Mixtopf geben, in 3 Sekunden auf Stufe 5 hacken. Mit dem Spatel nach unten schieben, Öl zugeben und 2,5 Minuten auf Stufe 1 / Varoma anbraten. Kürbis und Apfel in Stücken hinzugeben, 15 Sekunden auf Stufe 6 mit Hilfe des Spatels zerkleinern. Wasser und Gewürze zugeben. 25 Minuten auf Stufe 1 / 100°C garen. Pflanzen Cuisine zugeben und 30 Sekunden auf Stufe 10 pürieren. ACHTUNG: Ich halte hier immer den Messbecher aus Sicherheitsgründen fest. Mit Salz und evtl. Pfeffer abschmecken.
Zubereitung ohne Thermomix:
  1. Zwiebel würfeln, Knoblauch pressen oder klein hacken. Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Kürbis entkernen, schälen, würfeln, in den Topf geben. Restliche Zutaten bis auf Pflanzen Cuisine zugeben, zum Kochen bringen. Auf niedriger Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Pflanzen Cuisine zufügen und Suppe bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Mit Salz und evtl. Pfeffer abschmecken.

Mein versprochenes BlaBla:

Herbst ist immer Suppen- und Eintopf-Zeit! Bei uns gibt es das ganze Jahr ja über meistens Suppen als Mittagsessen. Sie sind einfach, gesund und machen satt. Ich bin happy, dass alle Mitglieder unserer Familie wahre Suppenkasper sind! Mit dem Thermomix sind Suppen im Nu zubereitet, aber auch ohne gehen sie ratzfatz.

Kürbis habe ich selbst als Kind gehasst. Warum weiß ich nicht mehr – ich kann mich nur noch daran erinnern, mit ungefähr 10 Jahren ein Kürbis-Chutney probiert zu haben. Bäh. Zumindest damals! Es hat lange Zeit gebraucht, bis ich mich wieder an dieses Gemüse heran getraut habe. Seitdem LIEBE ich es! Kürbis ist so vielseitig, es gibt mehrere HUNDERT Arten. Spaghetti-Kürbis, Hokkaido, Muskatkürbis, … Im deutschen Handel sind allerdings nicht ganz so viele zur Auswahl, also keine Scheu 😉 Wollt ihr wissen, ob sich der von euch gewählte Kürbis für Suppe eignet? Schaut einfach hier: https://www.ichkoche.at/kuerbis-lexikon. Ich habe dieses Jahr selbst Kürbisse vom Samen aus gezogen – „Jack O Lantern“. Super geeignet für diese Suppe als auch für meinen super-leckeren Kürbiskuchen!!

Und habe ich euch schon vom Wundergewürz KURKUMA erzählt? Ja, habe ich… 😉 Aber für diejenigen, die sich neu auf meiner Seite verirrt haben: Kurkuma wirkt fast gegen alles! 😉 Es ist entzündungshemmend, Rheuma, wirkt gegen Krebs, Alzheimer, etc.. Schaut mal hier. Aus diesen Gründen baue ich Kurkuma wenn möglich in meine Rezepte ein. Bei der Kürbissuppe harmoniert dieses Gewürz super mit der Süße des Apfels und des Aromas des Kürbisses! 🙂 Guten Appetit!

Pinterest Kürbissuppe
veganermix auf Pinterest

Published by

Kommentar verfassen