Osterlamm

Osterfrühstück / Osterbrunch: Nicht ohne dieses Osterlamm 🙂

Je nach verwendeter Nuss-Sorte schmeckt das Osterlamm nach Marzipan (Mandeln) oder einfach nur nussig (Haselnüsse). Es schmeckt aber immer saftig und lecker!

Zutaten
  • ca. 120 g Aquafaba / Kichererbsenwasser
  • 1 TL Guarkernmehl
  • 1/4 TL Weinsteinbackpulver
  • 120 g vegane Butter oder Alsan
  • 110 g Puderzucker
  • 1 Pckg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Dinkelmehl Typ 630
  • 60 g gemahlene Nüsse
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 „Eier“ aus Eiersatzpulver angerührt*
  • Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung
Zubereitung im Thermomix:
  1. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Lammform mit veganer Butter ausfetten und mit Mehl ausstreuen.
  2. Aquafaba, Guarkernmehl und Weinstein-Backpulver (oder reines Weinstein) in den Mixtopf geben. In zwei Schritten 30 Sekunden / Stufe 4 verrühren, danach ca. 3 Minuten auf Stufe 4,5 aufschlagen. Das Aquafaba sollte sich nun im Volumen stark vergrößert haben und wie ein fester Eischnee sein. Eischnee umfüllen.
  3. Butter, Puderzucker, Vanillezucker und Salz 1 Minute / Stufe 4 schaumig schlagen. Mehl, Nüsse, Eiersatz und Backpulver 10 Sekunden / Stufe 4 darunter rühren. Mit Hilfe des Spatels vom Rand nach unten schieben, nochmals 10 Sekunden / Stufe 4 verrühren.
  4. Teig und Aquafaba nun vorsichtig von Hand mit dem Spatel vermischen.
  5. Den Teig in die vorbereitete Lammform füllen.
  6. Im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene für ca. 45 Minuten backen.
  7. Das Lamm nach dem Backen erkalten lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen. Mit Puderzucker bestäuben.
Zubereitung ohne Thermomix:
  1. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Lammform mit veganer Butter ausfetten und mit Mehl ausstreuen.
  2. Aquafaba, Guarkernmehl und Weinstein-Backpulver (oder reines Weinstein) in eine Rührschüssel geben. Mit dem Handrührgerät so lange auf höchster Stufe schlagen, bis das Aquafaba sich im Volumen stark vergrößert hat und wie ein fester Eischnee ist. Eischnee umfüllen.
  3. Butter, Puderzucker, Vanillezucker und Salz mit dem Mixer schaumig schlagen. Mehl, Nüsse, Eiersatz und Backpulver darunter rühren.
  4. Teig und aufgeschlagenes Aquafaba nun vorsichtig von Hand mit einem Spatel vermischen.
  5. Den Teig in die vorbereitete Lammform füllen.
  6. Im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene für ca. 45 Minuten backen.
  7. Das Lamm nach dem Backen erkalten lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen. Mit Puderzucker bestäuben.
Hinweis:

* Den Ei-Ersatz mit einem Eiersatzpulver nach Packungsanleitung anrühren. Alternativen (bereits auf das Rezept mit 2 „Eiern“ umgerechnet): 4 TL Stärke mit 6 TL Wasser / 2 EL Johannisbrotkernmehl mit 4 EL Wasser / 2 EL Sojamehl mit 4 EL Wasser

Mein versprochenes BlaBla:

Meine Tochter hat es sehr gefreut, dass ich mich entschlossen habe, unser alt-bekanntes Osterlamm-Rezept zu veganisieren. So gab es schon beinahe 2 Wochen vor Ostern ein leckeres Osterlamm! Und die Mama hat nicht mal geschimpft, als sie Teig schlecken wollte. 🙂

Wir haben für unser Lamm geschälte gemahlene Mandeln verwendet. Das Ergebnis: Das Lamm hatte einen sehr angenehmen, leichten Marzipangeschmack. Wer möchte, kann diesen durch einen Schluck Amaretto im Teig noch hervorheben! Für alle, die kein Marzipan mögen – einfach gemahlene Haselnüsse verwenden 🙂

Die 120 ml Aquafaba entsprechen bei mir exakt der abgetropften Flüssigkeit eines Glases Bio-Kichererbsen der Marke DM. Die Kichererbsen werden von mir dann gerne für mein Curry verwendet oder zu Hummus verarbeitet.

Die Teigmenge reicht exakt für eine Lammform – so quillt nichts über oder man hat nur ein halbes Lamm 😉 Wir bestäuben das fertige Osterlamm traditionell nur mit Puderzucker. Wer mag, kann es natürlich zum „schwarzen Schaf“ machen und mit Kakaoglasur bestreichen.

veganermix auf Pinterest

Published by

Kommentar verfassen