Roggenbrot

Roggenbrot

Ein vielseitiges Grundrezept – ob als Dinkel- oder Roggenbrot, mit oder ohne Saaten, …

Ich verwende für dieses Roggenbrot frisch gemahlenen Roggen – mit dem Thermomix kein Problem! Ihr könnt die ganzen Getreidekörner aber auch 1:1 durch bereits gemahlenes Mehl austauschen!

Zutaten
  • 250 g Roggen, Körner (alternativ: Roggenmehl)
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 TL Salz
  • 200-280 ml Wasser
  • 20 g Hefe
  • optional: 2 EL Sesam, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, …
Zubereitung
Zubereitung im Thermomix:
  1. Roggen im Thermomix 30 Sekunden auf Stufe 10 mahlen. Andere Zutaten zugeben und in 3 Minuten / Knetstufe zu einem homogenen Teig verarbeiten. Je nach Beschaffenheit der Mehle benötigt man mehr als 200 ml Wasser – zunächst mit der kleinsten Menge beginnen und sollte kein geschmeidiger Teig entstehen, mehr Wasser zugeben und auf der Knetstufe so lange kneten lassen, bis ein leicht klebriger Teig entstanden ist.
Zubereitung ohne Thermomix:
  1. Roggen in einer Getreidemühle mahlen oder Roggenmehl verwenden. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes verrühren. Mit den Händen weiter verarbeiten, bis ein geschmeidiger, leicht klebriger Teig entstanden ist. Je nach Mehlsorte mehr Wasser hinzufügen.
Weitere Zubereitung:
  1. Den Teig in eine gefettete und bemehlte Form geben und ca. 1 Stunde mit einem Küchentuch bedeckt ruhen lassen (bis sich der Teig sichtbar vergrößert hat).
  2. Ofen auf 180°C Ober-/Unter-Hitze vorheizen und das Brot ca. 35 Minuten backen. Wenn beim Klopfen auf den Formboden ein „hohles“ Geräusch zu hören ist, ist das Brot fertig.

Mein versprochenes BlaBla:

Alternativ können auch Brötchen geformt und gebacken werden. Diese benötigen aber nur 20 Minuten bei 180 °C im Ofen.

Der Roggen lässt sich auch ganz einfach durch Dinkel austauschen.

Published by

Kommentar verfassen